4 Wege zum Erfolg

Erfolg ist für viele Menschen ein Mysterium. Was können wir von erfolgreichen Menschen lernen ?

Wie stellt sich Erfolg überhaupt ein?

Die erfolgreichsten Menschen sind wohl diejenigen, die nicht aufgegeben haben.

Sie sind trotz aufkommender Schwierigkeiten am Ball geblieben wie die Motten am Licht.

Es sind diejenigen unter uns, die ein Risiko eingegangen sind.

Sie haben ihre Komfortzone verlassen.

Eine einfache, aber wirkungsvolle Weisheit besagt, dass Fortschritt Rückschläge braucht.

Es ist so simpel, wie es sich anhört. Wir können keinen Erfolg erzielen, wenn wir nicht anfangen, scheitern, aufstehen und wieder hinfallen. Wenn wir bereit sind diesen Weg lange genug zu gehen und durchzuhalten, können wir es schaffen. 

In diesem Artikel lernst du:

  • Welche Voraussetzungen für Erfolg notwendig sind
  • Was du tun kannst um erfolgreich zu sein
  • Ein wichtiges Merkmal des Erfolgs
  • Die wichtigste Zutat auf deinem Weg zum Erfolg

Erfolg braucht Rückschläge

   Von Thomas Edison, dem Erfinder der Glühbirne und des Grammophons können wir lernen wie wichtig Beharrlichkeit und die Verfolgung seiner Leidenschaft gegen alle Schwierigkeiten auf dem Weg zum Erfolg ist. Edison brauchte 10 000 Versuche bis er die Glühbirne erfunden hatte. Das heißt, er ist 9 999 mal gescheitert. Wie oft scheiterst du, bevor du aufgibst?

„Edison brauchte 10 000 Versuche, bis er die Glühbrie erfunden hatte. Das heißt, er ist 9 999 mal gescheitert. Wie oft scheiterst du, bis du aufgibst?“

(Erfolg ist die Summe deiner Rückschläge)

   Erfolg benötigt Aufopferung. Du musst verstehen, dass Erfolg das Ergebnis von harter Arbeit ist. Wenn du etwas haben möchtest, musst du dazu bereit sein, den Preis dafür zu zahlen. Jede erstrebenswerte Sache auf der Welt hat ihren Preis. Die Dinge unterscheiden sich lediglich in der Höhe des Preises, den du dafür bezahlen musst.

   Das heißt nichts anderes als dass du Entscheidungen treffen musst und sobald du „ja“ zu einer Sache sagst, sagst du damit automatisch nein zu etwas anderem sagst. Sätze wie „ich habe gerade keine Zeit, weil…“ dürfen dir keine Bauchschmerzen bereiten und du musst lernen mit Rückschlägen umzugehen.

Als ich noch ein Student war und für mein Examen gelernt habe, hatte ich ständig das Gefühl etwas zu verpassen, sobald ich mich hinsetzte und die Bücher aufschlug. In gewisser Weise verhält es sich auch so, denn die Welt um dich herum dreht sich weiter während du still sitzt und dich um deine Sachen kümmerst. Aber ist es wirklich so, dass diese eine Party nie wieder kommen wird ? Stimmt es denn, dass die anderen in genau dieser Zeit wirklich so viel mehr Spaß haben als du?

   Ob das wirklich so ist, kannst nur du für dich selbst entscheiden, aber mache dir klar, dass du nicht beides haben kannst. Triff eine Entscheidung und gehe diesen Weg. Ich verspreche dir er wird sich lohnen. 

Lerne aus deinen Fehlern auf deinem Weg zum Erfolg

   Ein weiterer wichtiger Baustein auf dem Weg zu Erfolg ist, dass wir aus unseren Fehlern lernen. Ob wir diese selber begehen, oder von den Fehlern anderer lernen macht theoretisch keinen Unterschied, aber die Erfahrung hat gezeigt, dass Menschen ihre eigenen Fehler machen müssen.

   Eltern können ihren Kinder noch so oft sagen, dass sie nicht auf die Herdplatte fassen sollen, sie werden es trotzdem tun … Es werden Hindernisse auf dem Weg auftreten und du wirst gegen die Wand laufen. Dann liegt es an dir, ob du immer wieder dagegen läufst oder dir einen Weg überlegst, wie du darüber klettern, hindurchgehen oder um sie herum gehen kannst. So fasste Michael Jordan einmal sein Erfolgsrezept zusammen.

„Es werden Hindernisse auf deinem Weg auftreten und du wirst gegen die Wand laufen. Dann liegt es an dir, ob du immer wieder dagegen läufst oder dir einen Weg überlegst, wie du darüber klettern kannst.“

(Michael Jordan)

   Das beste Instrument dabei, welches wir alle kennen und doch so sehr scheuen, ist Kritik von außen, oder sagen wir Feedback, wenn dieses konstruktiv geäußert wird. Wenn wir es schaffen Kritik nicht von uns zu weisen, sondern sie einfach umsetzten und diese nicht persönlich nehmen, kommen wir unseren Zielen unweigerlich näher.

   Lars Hinrichs, der Erfinder des erfolgreichen Netzwerkes „Xing“ führt eine Fehlerliste für jedes seiner Unternehmen, da er Fehler einfach nicht zweimal machen möchte. Wie oft notierst du dir deine Fehler und überlegst, was du das nächste Mal anders machen kannst?

Ungezwungenheit ist der Weg zum Erfolg

   Während ich diese Zeilen schreibe fällt mir auf, dass auch ich unbedingt möchte, dass dieser Artikel ein voller Erfolg wird, indem er von vielen gelesen wird. Die Folge davon ist, dass ich die Arbeit immer wieder auf die lange Bank schiebe, da ich das Gefühl habe nicht wirklich vorbereitet zu sein. Ich glaube zu wenig recherchiert zu haben. Ich glaube, dass es alle anderen Menschen besser machen. Damit bin ich in die wohl häufigste Falle getappt, die einem auf dem Weg nach oben begegnet.

Wenn ich mir unzählige Erfolgsgeschichten anderer Menschen durchlese, fällt mir auf, dass all diesen Menschen eine gewisse Eigenschaft gemeinsam ist. Ich spreche von dem unerschütterlichen Glauben an sich und seine Sache ohne dabei auf das Ergebnis Wert zu legen.

   Sie wollten zwar erfolgreich sein, aber waren auch dazu bereit, einen Misserfolg zu akzeptieren. Vor allem aber war es ihnen nicht wichtig, ob sie damit Zustimmung anderer Menschen erhielten, oder nicht. Eine Niederlage war für sie kein Grund zum Aufgeben und sie zweifelten auch nicht an ihrem Weg, den sie eingeschlagen hatten, sondern machten einfach weiter. Und dann war er auf einmal da, der Erfolg. Diese Ungezwungenheit und Lockerheit ist eine Grundvoraussetzung dafür, um erfolgreich zu sein.

Einen Großteil der Dinge können wir nicht beeinflussen, doch was wir beeinflussen können ist unser eigenes Schaffen. Der Rest kommt von alleine. In diesem Zusammenhang passt das Zitat des Sängers Sixto Rodriguez wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge:

„Entweder lebst du unter einem Felsen oder du spazierst im Sonnenschein. Das ist so ziemlich genau, wie das Leben abläuft.“

   Akzeptiere den Umstand, dass sich Erfolg nicht erzwingen aber darauf hinarbeiten lässt und bist einen großen Schritt weiter. Diese Fähigkeit zu üben und zu trainieren ist einer der wichtigsten Faktoren um nachhaltigen Erfolg zu erzielen.

„Entweder lebst du unter einem Felsen oder du spazierst im Sonnenschein. Das ist so ziemlich genau, wie das Leben abläuft.“

(Sixto Rodriguez)

Finde den richtigen Sinn in deinem Tun

   Es ist wichtig in diesem Zusammenhang einmal über die Gründe seines Strebens nachzudenken. In der Literatur wird an diesem Punkt oft von Zielsetzung gesprochen. Dazu werde ich noch einen eigenen Artikel schreiben, doch fürs erste reicht es aus wenn du weißt, dass niemand aus niederen Beweggründen wie Reichtum, finanzielle Freiheit, Macht oder Ruhm dauerhaften Erfolg erzielen wird.

   Selbstverständlich ist es möglich sich solche Ziele zu setzten, aber irgendwann kommt man an den Punkt, an dem man all das hinterfragt. Geld und materieller Erfolg führen wissenschaftlich bewiesen nicht zu dauerhaftem Glück oder Lebenszufriedenheit. Wirklich nachhaltigen Erfolg können wir nur dann erzielen, wenn wir unser Tun einer größeren Sache als uns selbst zuschreiben.

   Ich will damit nicht sagen, dass Geld und finanzielle Freiheit keine erstrebenswerten Dinge sind, nur solltest du Acht geben, dass sie nicht der einzige Beweggrund für deine Handlungen sind.

   Sehen wir uns als Beispiel die mächtigsten Unternehmen der Welt an. Diesen ein finanzielles Eigeninteresse abzusprechen ist naiv, aber war die Grundidee hinter Google nicht ursprünglich einmal der Gedanke den Menschen dabei zu helfen, Informationen für jedermann zugänglich zu machen?

   Hatte Mark Zuckerberg bei der Unternehmensgründung von Facebook ursprünglich nicht im Sinn die Studenten am College untereinander zu vernetzten um so den Spaß zu maximieren? Auch wenn manche Beweggründe fraglich erscheinen, können wir uns selbst fragen, was genau wir eigentlich erreichen wollen?

   Ich zum Beispiel möchte dir mit meinem Schreiben helfen, einen anderen Blick auf die Dinge zu bekommen und würde mich über nichts mehr freuen als wenn ich damit dazu beitrage, die Welt von Tag zu Tag ein kleines bischen besser zu gestalten. Dies ist mein Grund hinter dem Schreiben. Was sind deine ?

Wirklich nachhaltigen Erfolg können wir nur dann erzielen, wenn wir unser Tun einer größeren Sache als uns selbst zuschreiben.

(Unbekannter Autor)

Damit hast du die vier wichtigsten Gesetze in der Hand, wie du Erfolg hast. Fassen wir also noch einmal die vier Faktoren, die ich dir gegeben habe, zusammen:

  • Erfolg braucht Rückschläge. Um zu wachsen sind Rückschritte ein notwendiger Teil auf diesem Weg.
  • Lerne aus deinen Fehlern. Wenn du magst kannst du ein Fehlertagebuch anlegen um dich selbst zu überprüfen.
  • Erfolg lässt sich nicht erzwingen, aber man kann darauf hinarbeiten.
  • Verschreibe dein Tun einem übergeordneten Sinn, der größer ist als du. Achte auf deine Zielsetzung und überlege dir deinen Grund, weshalb du erfolgreich sein möchtest.

   Das wars auch schon wieder für heute. Wenn dir der Artikel gefallen hat hinterlasse doch einen kurzen Kommentar oder bewerte diesen Artikel. So hilfst auch du mir und unterstützt meine Arbeit damit.

   Hast du dich schon in meinem Newsletter eingetragen ? Dort erfährst du alles über das gute Leben und was dafür wissen musst. Als Dankeschön erhälst du kostenlos mein erstes ebook.

Bleib am Ball,

blieb groß und stark,

Flo

Click to rate this post!
[Total: 2 Average: 5]

Categories:

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.